Wenn tote Astronauten auferstehen

Alles, was nicht direkt mit rambus zu tun hat.

Wenn tote Astronauten auferstehen

Beitragvon lucky » 20.07.2016, 21:45

Werden wir an der NASA herumgeführt? – Wenn tote Astronauten auferstehen

Am 28. Januar 1986 stand die ganze Welt unter Schock, es war der Tag einer großen NASA-Katastrophe. 73 Sekunden nach dem Start zerbarst das Space Shuttle Challenger 23 in einer gewaltigen Explosion. Alle sieben Besatzungsmitglieder wurden getötet. Heute kommt der Welt Atem in dieser Sache zum zweiten Mal zum Stocken: Mindestens sechs der sieben Challenger-Besatzungsmitglieder sollen noch am Leben sein; vier von ihnen sogar unter gleichem Namen. Werden wir an der NASA herumgeführt? Exklusiv: Kla.TV präsentiert Ihnen in dieser Kurzdokumentation die zu prüfenden Argumente. Nicht verpassen!
http://www.klagemauer.tv/index.php?a=sh ... vidid=8628
Benutzeravatar
lucky
Administrator
 
Beiträge: 1606
Registriert: 14.12.2007, 16:01
Wohnort: Cali, Colombia

Re: Wenn tote Astronauten auferstehen

Beitragvon Ville » 23.07.2016, 06:48

Nicht böse sein, aber das sind mir stets zu viel Verschwörungstheorien... :wink:
Benutzeravatar
Ville
Administrator
 
Beiträge: 732
Registriert: 18.12.2007, 08:13

Re: Wenn tote Astronauten auferstehen

Beitragvon lucky » 25.07.2016, 01:05

@ville
Warum sollte ich "böse" sein? Es bleibt doch jedem selbst überlassen was er "glauben" will. Grundsätzlich kann man nur das wissen, was man selbst gesehen hat oder was man durch Logik selbst erschliessen kann. Man sollte nicht alles glauben, was man vorgesetzt bekommt. Keiner von uns kann wissen, ob die in diesem Video vorgestellten Sachverhalte tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Sollte das allerdings zutreffen, dass 6 von den 7 verunglückten Astronauten zum verwechseln ähnliche lebende "Doppelgänger" haben, die auch noch den gleichen Namen und das gleiche Alter haben, zwei von denen sich als "Zwillingsbruder" der Verunglückten ausgeben und nachweislich VOR dem Unglückstag keine Zwillinge registriert waren, dann muss man nach aller Logik feststellen, dass da etwas faul ist. Ich traue der NASA grundsätzlich auch diesen Fake zu. Dass zum Beispiel mit der Mondlandung etwas nicht stimmt ist für mich sehr wahrscheinlich. Es gibt genügend Hinweise, die einen Fake zumindest sehr wahrscheinlich erscheinen lassen. Und dass der 11. September eine Inszenierung war, steht für mich außer Zweifel. Wer allerdings dahintersteckt ist nicht eindeutig nachzuweisen. Aber wer hatte am meisten Nutzen davon?
Die USA, und damit auch die NASA, sind jedenfalls Meister der Inszenierungen.

Hier noch eine schöne "Verschwörungstheorie":
Obama's Secret Antarctica Trip https://www.youtube.com/watch?v=B97kDYEIWvE
Benutzeravatar
lucky
Administrator
 
Beiträge: 1606
Registriert: 14.12.2007, 16:01
Wohnort: Cali, Colombia


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




Disclaimer:
Diese Website steht in keiner Beziehung zu Rambus Inc. Alle verwendeten Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. Rambus.info hat keinerlei kommerziellen Interessen und stellt nur eine Plattform zur Verfügung um sich über Rambus auszutauschen. Die hier angeboteten Informationen erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch auf Richtigkeit. Die im Forum geäußerten Meinungen sind die Meinungen der jeweiligen Verfasser und stellen keine Aufforderung dar in Rambus zu investieren. Rambus, RDRAM, RaSer, XDR, FlexPhase, FlexIO, RIMM, SO-RIMM, und das Rambus logo sind Schutzmarken oder registrierte Warenzeichen von Rambus Inc. in den USA und anderen Ländern. Rambus und andere Parteien können Warenzeichenrechte auch an anderen Bezeichnungen haben, die hier verwendet werden.


cron