Hat Apple seinen Zenit überschritten?

Alles, was nicht direkt mit rambus zu tun hat.

Hat Apple seinen Zenit überschritten?

Beitragvon lucky » 04.12.2012, 19:52

Ich glaube JA. Meine Abneigung gegen Apple wächst auch bei mir, wie im folgenden Artikel gut beschrieben. Mein jetziges MacBook und mein iPhone werden jedenfalls nicht mehr durch Appleprodukte ersetzt werden, wenn sie ihren Geist aufgeben. Ob das allerdings zu einem Mainstream wird, bleibt abzuwarten.....

Abrechnung mit Apple
Das Nordkorea der Konsumwelt
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/ ... 70653.html
Benutzeravatar
lucky
Administrator
 
Beiträge: 1606
Registriert: 14.12.2007, 16:01
Wohnort: Cali, Colombia

Re: Hat Apple seinen Zenit überschritten?

Beitragvon udo » 24.01.2013, 06:38

24.01.2013 06:25
Trotz iPhone-Absatzrekords
Apple enttäuscht Anleger
Auch bei Apple ist nicht alles Gold was glänzt. Der US-Technologiekonzern verkauft weniger iPhones als erwartet. Auch mit dem Umsatz zeigen sich die Marktbeobachter unzufrieden. Beim Gewinn lag Apple deutlich über den Markterwartungen. Beim Ausblick überzeugt man allerdings nicht.

Fast 48 Millionen verkaufte iPhones in einem Quartal sind dem Markt nicht genug.
(Foto: picture alliance / dpa)


Das neue iPhone und das iPad haben Apple im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres zu neuen Verkaufsrekorden verholfen. Allerdings sanken die Margen etwas, und beim Umsatz verfehlte der Technologiekonzern die Erwartungen der Analysten.
Insgesamt verkaufte das Silicon-Valley-Schwergewicht in den Monaten Oktober bis Dezember 47,8 Millionen iPhones, ein Plus von 29 Prozent und ein neuer Rekordwert. Die Verkaufszahlen für das neue iPhone standen dieses Mal besonders im Blickpunkt, nachdem zuletzt Befürchtungen laut geworden waren, die Nachfrage nach dem Apple-Verkaufsschlager könnte sich abgeschwächt und den Zenit schon überschritten haben.
Zudem setzte Apple 22,9 Millionen iPad-Tablets ab, 49 Prozent mehr als im Vorjahr. Analysten hatten mit 47 bis 50 Millionen verkauften iPhones und 22 bis 25 Millionen iPads gerechnet.
"Wir sind begeistert über einen Rek ordumsatz von über 54 Milliarden Dollar und dem Absatz von mehr als 75 Millionen iOS-Geräten in einem einzigen Quartal", erklärte Vorstandschef Tim Cook. "Wir haben großes Vertrauen in unsere Produktpipeline und konzentrieren uns auf Innovationen und darauf, die besten Produkte der Welt herzustellen".
Zudem verkaufte Apple 4,1 Millionen Macintosh-Computer, 21 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Absatz beim Musikspieler iPod betrug 12,7 Millionen, ein Minus von 18 Prozent.
Gewinn stimmt, Umsatz nicht
Beim Gewinn lag Apple deutlich über den Markterwartungen. Das Ergebnis stieg um 0,1 Prozent. Weil aber mehr Aktien als im Vorjahr im Umlauf sind, betrug der Gewinn je Anteilsschein nur 13,81 Dollar. Im Vorjahr hatte Apple noch 13,87 Dollar je Aktie verdient. Von FactSet befragte Analysten hatten für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2012/13 einen Gewinn je Aktie von 13,47 Dollar prognostiziert.
Der Umsatz kletterte auf 54,5 Milliarden Dollar - 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Rund 61 Prozent aller Umsätze erzielt Apple mittlerweile im Ausland. Analysten hatten im Mittel einen Umsatzanstieg von 19 Prozent auf 54,9 Milliarden Dollar erwartet. Apple selbst hatte für die ersten drei Monate des neuen Geschäftsjahres einen Gewinn von 11,75 Dollar je Aktie und einen Umsatz von 52 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt.
Samsung macht Druck
Beim Ausblick verfehlte Apple die Erwartungen der Analysten dagegen deutlich. Das für seine konservativen Prognosen bekannte Unternehmen will von Januar bis März zwischen 41 und 43 Milliarden Dollar umsetzen. Analysten hatten mit 45,38 Milliarden gerechnet. Nachbörslich fiel die Apple-Aktie in einer ersten Reaktion kräftig.
Auch Erzrivale Samsung setzt seine Rekordjagd fort. Für das vierte Quartal rechnet der Apple-Rivale auf operativer Basis mit einem Rekordergebnis zwischen 8,6 und 9 Billionen koreanischen Won (umgerechnet bis zu 6,5 Milliarden Euro). Ein Quartal zuvor hatten die Südkoreaner operativ 8,1 Milliarden Won verdient. Der endgültige Geschäftsbericht wird erst Ende des Monats offiziell präsentiert. Im Blick wird dann vor allem die Entwicklung der Mobilfunksparte stehen. Diese ist der größte Umsatzträger bei Samsung.
Apple und Samsung liegen seit geraumer Zeit im Dauerclinch und haben sich weltweit gegenseitig mit Patentklagen überzogen. Auf dem heiß umkämpften Smartphone-Markt sind die Südkoreaner Marktführer.
DJ

HINTERGRÜNDE ZUR NACHRICHT
WIRTSCHAFT
Hat das iPhone den Zenit erreicht?
Apple-Aktie unter 500 Dollar
TECHNIK
Nachfrage nach iPhone 5 schwächelt
Apple bestellt weniger Bauteile
WIRTSCHAFT
iPhone-Probleme verunsichern Anleger
Apple reißt 500-Dollar-Marke
udo
 
Beiträge: 583
Registriert: 14.12.2007, 17:53
Wohnort: Lohmar


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




Disclaimer:
Diese Website steht in keiner Beziehung zu Rambus Inc. Alle verwendeten Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. Rambus.info hat keinerlei kommerziellen Interessen und stellt nur eine Plattform zur Verfügung um sich über Rambus auszutauschen. Die hier angeboteten Informationen erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch auf Richtigkeit. Die im Forum geäußerten Meinungen sind die Meinungen der jeweiligen Verfasser und stellen keine Aufforderung dar in Rambus zu investieren. Rambus, RDRAM, RaSer, XDR, FlexPhase, FlexIO, RIMM, SO-RIMM, und das Rambus logo sind Schutzmarken oder registrierte Warenzeichen von Rambus Inc. in den USA und anderen Ländern. Rambus und andere Parteien können Warenzeichenrechte auch an anderen Bezeichnungen haben, die hier verwendet werden.